Gegen Fracking in den Niederlanden

1508053_441084679359872_5711343831455159373_n KopieZur den Überlegungen in den Niederlanden unkonventionelles Erdgas zu fördern, erklärt Bündnis ’90/ DIE GRÜNEN aus Geldern:
„Wir Grüne in Geldern lehnen Fracking in den Niederlanden an der Grenze zu Deutschland ab.Grundwasser macht vor Landesgrenzen nicht halt. Da die Grundwasserleiter auf niederländischer Seite mit jenen auf deutscher Seite verbunden sind, kann nicht ausgeschlossen werden, dass dies – insbesondere auf Grund der Grenznähe der möglichen Fracking-Gebiete – Auswirkungen auf das Grund- und Trinkwasser in Nordrhein-Westfalen und auch in Geldern hätte, sollte es zu einer Verunreinigung des Grundwassers durch die Aufsuchung oder Gewinnung von unkonventionellem Erdgas kommen.

Deshalb haben alle Gelderner Parteien auf unsere Initiative hin einen gemeinsamen Antrag in den Rat eingebracht .Dieser Antrag formuliert unsere Bedenken und fordert die Verwaltung auf, sich in das Verfahren in den Niederlanden einzubringen. 

Wasser ist unser Lebensmittel Nummer 1. Deshalb dürfen Trink- und Grundwasser nicht gefährdet werden. Es muss gesichert sein, dass eine nachteilige Veränderung der Wasserbeschaffenheit unseres Grund- und Trinkwassers durch die Vorhaben in den Niederlanden nicht zu besorgen ist.

Jeder Bürger – auch in Deutschland – ist aufgefordert, seine Bedenken im Rahmen der Offenlage einzubringen. Die Frist für Einsprüche läuft am 09.07.2014 ab. Der Rat der Stadt Geldern hat in seiner ersten Sitzung nach der Kommunalwahl den Bürgermeister aufgefordert, seine Bedenken in den Niederlanden anzubringen.

 

Hier kannst Du eine Übersicht über das Verfahren einsehen.

Den Bericht zur Offenlage kannst Du hier herunterladen.

Hier haben wir eine Mustereinwendung abgelegt, mit der auch Du Deine Einwendungen abgeben kannst.

 

Silbernes Jubiläum für den Sprecher des Ortsverbandes !

Bernd

Bernd Bianchi hatte auf der letzten Mitgliederversammlung besonderen Grund zur Freude, denn er wurde zum 25. Mal als Sprecher des Ortsverbandes Geldern wiedergewählt. Diese Freude teilte er dann auch mit den anwesenden Mitgliedern und spendierte “eine Runde”. Ein neues Mitglied wurde nun in die Runde aufgenommen. Als Schriftführer wurde Dr. Wolfgang Paul bestätigt. Um das Amt der Kassiererin bewarb sich auch die Fraktionsgeschäftsführerin Uschi Brünken. Bei der anschließenden Wahl unterlag sie jedoch der Amtsinhaberin Frauke Richter.  Somit wurde der gesamte Vorstand aus dem Vorjahr wiedergewählt. Nicht nur das “silberne” Jubiläum des Ortsverbandssprechers wurde angesprochen, sondern auch die 30- jährige Zugehörigkeit der GRÜNEN zum Gelderner Stadtrat. Aus diesem Anlaß soll eine kleine Feier organisiert werden. Die Mitglieder berieten auch darüber, wie man die Parteiarbeit von der Fraktionsarbeit besser trennen kann, um damit für neue Mitglieder interessanter zu werden. Ein erster Schritt ist die Kontaktmöglichkeit über Facebook unter GRÜNE GELDERN oder über die Internetseite www.gruene-geldern.de . Durch anlassbezogene Aktionen will man mehr in die Öffentlichkeit treten und ein monatliches Treffen im Rahmen eines Stammtisches soll vorbereitet und ausprobiert werden.

Grüne Jugend im Kreis Kleve

GRÜNE Jugend

Die GRÜNE JUGEND im Kreis Kleve stellte das jüngste Kreistagsmitglied im Kreis Kleve !

DIE GRÜNEN sind mit dem 19-jährigen David Krystof aus Goch ganz jung im Kreistag Kleve vertreten. Wenn Du auch jung bist und Interesse an GRÜNER Politik hast, treffe Dich doch mit Gleichaltrigen ! Die GRÜNE JUGEND im Kreis Kleve freut sich auf Dich !

Kontakt : Internet oder Facebook

Im Bild Christian Berger aus Straelen, Martin Püschel aus Kevelaer, Torsten Kannenberg (weeze), Luca Straßner (Kevelaer), Yvonne Stalder aus Goch, Tim Hackstein (Goch) und Kreistagsmitglied David Krystof aus Goch. Du fehlst !

 

Neues aus der Fraktion

Wieland ausschnitt_kleinLiebe Mitmenschen,
unsere Fraktion hat die bisherige Besetzung
Wieland Fischer – Fraktionssprecher
Bernd Bianchi – Stellvertreter
für die neue Wahlperiode wiedergewählt.
Neben unserer Ratskollegin Martina Wolters werden auch unsere geschätzten sachkundigen Bürger/Innen Sigi Marczona, Frauke Richter und Thomas Krause in der Fraktion weiter arbeiten, als Fraktionsassistenz managt Uschi Brünken weiterhin das Organisatorische.
Wir freuen uns auf eine sachlichen, konstruktiven und lebendige sowie hoffentlich kreative und wertschätzende Zusammenarbeit!
herzlichen Gruß
Wieland Fischer

Kommunal- und Europawahl am 25. Mai !

 

martina sprechblasewieland sprechblasebernd sprechblase

Martina Wolters ( 43 Jahre, Dipl.- Sprachheilpädagogin ) , Wieland Fischer  (53 Jahre, Dipl.- Sozialarbeiter und Supervisor )  und Bernd Bianchi ( 55 Jahre, Polizeibeamter ) werden wegen des stabilen Wahlergebnisses von 8,11 % (vorher 8,38%) aber weiterhin im Stadtrat vertreten sein.

Nicht erfreut sind die Kandidaten über die schlechte Wahlbeteiligung von 47,70 % (Vergleich Wahl 2009: 51,48 %) 

Als Direktkandidaten für die Wahl des Kreistages errangen Wieland Fischer im Wahlbezirk 20 9,86 %, Bernd Bianchi im Wahlbezirk 21 10,73 % und Martina Wolters im Wahlbezirk 22 8,57 %.

Danke für eine von 1104 Stimmen und Dein Vertrauen in unsere GRÜNE Politik !

Die Ergebnisse der Kommunalwahl für die Stadt Geldern findest Du hier :

In den einzelnen Stimmbezirken bei der Ratswahl in Geldern kandidierten folgene Bewerberinnen und Bewerber, deren Wahlergebnisse im Einzelnen aufgeführt sind :   

Aufgrund der geringeren Wahlbeteiligung sind die Zahlen für die einzelnen Stimmen relativ zu sehen.

WahlbezNr.
Lage
Name
Prozent
Stimmen
1Geldern Mitte IBernd Bianchi13,79 %59
2Geldern Mitte IIWieland Fischer8,06 %29
3Geldern Nord IManfred Wolters11,23 %71
4Geldern Nord IISigrid Marczona7,46 %49
5Geldern Nord/OstMartina Wolters11,08 %69
6Geldern Barbara IBirgit Groterhorst11,48 %63
7Geldern Barbara IIThomas Krause7,63 %48
8Geldern Ost SüdostMax Wanja Fischer7,16 %40
9Geldern West SüdwestErnst Schramm9,67 %53
10Kapellen SüdwestWolfgang Dicks8,72 %53
11Kapellen NordostAnika Schrawen5,63 %31
12Walbeck NordBirgit Mecklenburg9,13 %73
13Walbeck SüdHeike Fiebing11,13 %85
14LüllingenWalter Dyx5,41 %36
15Veert OstCordula Weisz - Fischer8,44 %67
16Veert MitteSabine Bianchi5,33 %42
17Veert Süd u.WestUrsula Brünken7,45 %69
18HartefeldFrauke Richter7,42 %67
19VernumElke Leuth- Koch8,68 %48
20PontBarbara Dröppelmann5,38 %51

Ein neuer Radweg kommt

Radweg Nierspark

Kurze Wege für umweltbewußte Pendler und Schüler ! Bündnis ’90/ DIE GRÜNEN haben im Dezember 2012 beantragt, dass eine Radwegeverbindung zwischen Harttor entlang der Gleise bis zur Burgstraße / Bahnhof geprüft werden soll.       Erste Gespräche mit der Bahn hatten Erfolg und die Verwirklichung dieser schnellen, radfahre- und fussgänger-freundlichen Verbindung zwischen Innenstadt / Veert und dem Bahnhof steht bevor.

 

Klimaschutz beginnt vor Ort

 

Klimaschutz beginnt vor Ort .  Nicht nur drüber reden, sondern handeln !

 

Windrad_SWM… so lautete die Devise unseres Fraktionssprechers Wieland Fischer, als eine Bürgerinitiative aus Ponter und Straelener Bürgern die Fraktion über den Plan informierte, zwischen Pont und Geldern einen Bürgerwindpark betreiben zu wollen.

 

Ein gemeinsamer Antrag aller im Rat der Stadt Geldern vertretenden Fraktionen unter Federführung der GRÜNEN wurd im Bau- und Planungsausschuss beraten und wird momentan von der Verwaltung bearbeitet.

 

 

 

 

 

Stolpersteine für Geldern

 

Synagoge Geldern Nordwall 39kleinSTOLPERSTEINSYNAGOGE

Auf Initiative und durch die Koordination des Sprechers des Ortsverbandes, Bernd Bianchi wurden am 15.12.2011 vom Künstler Gunter Demnig in Geldern die ersten STOLPERSTEINE verlegt.

Gunter Demnig erinnert durch seine Aktion an die Opfer des Nationalsozialismus.

39 STOLPERSTEINE erinnern an ihren Wohnhäusern an unsere Nachbarinnen und Nachbarn in Geldern,  die durch die Nazis verfolgt und ermordet wurden. Ein Gedenkstein liegt am Standort der ehem. Synagoge, Nordwall 39 . Die Aktion des Künstlers ist durch private Spenden finanziert.

Infos unter www.stolpersteine-fuer-geldern.de